x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Mittwoch, 13. Dezember 2017 13:41

Gildensatzung

ALLGEMEINES

"World of Warcraft" ist unser Hobby insofern steht für uns Spaß und Freude am Spiel im Vordergrund. Bei aller Liebe zum Spiel bedeutet das auch dass unser echtes, reales Leben immer den Vorrang hat. Genau wie bei anderen nicht-virtuellen Freizeitaktivitäten verlangen wir allerdings dass man, aus Respekt gegenüber den Mitspielern und der Organisation, seine rechtzeitig Verfügbarkeiten mitteilt. Die Gilde soll ihren Teil dazu beitragen, sowohl Raiden als Hobby und Real-Life zu vereinen und das möglichst auf eine angenehme Art und Weise. 

Deshalb legen wir auch Wert auf einen vernünftigen Umgang sowohl untereinander als auch mit externen Spielern. Es wird immer den einen oder anderen Zwist geben, der aber zumindest unter Gildenmitgliedern, mit einem klärenden Gespräch ausgeräumt werden kann. Man bedenke bitte in solchen Situationen, dass das geschriebene Wort und sogar Teamspeak schnell zu Missverständnissen führen können. Sollte die Situation es verlangen, kann auch ein Offizier als Vermittler fungieren. 

In diesem Sinne sollte es auch selbstverständlich sein dass jegliche Gildenruf schädigende Aktionen einzelner tunlichst zu unterlassen sind. 

Die offizielle Vertretung der Gilde erfolgt ausschließlich durch den Gildenmeister, die stellvertretenden Gildenmeister und alle Offiziere. Um zu vermeiden dass Meinungen Einzelner als Gildenmeinung dargelegt werden, unterliegen Veröffentlichungen von Posts in jeglichem öffentlichen Forum, Website usw. (d.h. außerhalb unseres internen gildeneigenen Forenbereichs) einer vorherige Absprache und Zustimmung der Gildenleitung. 

ZIELE DER GILDE

Die Gilde Noctuidae ist eine PVE orientierte Raidgilde, aber PVP Spieler sind ebenfalls willkommen. Trotz Betonung auf Real-Life ist es unser Bestreben gemeinsam den aktuellen Content möglichst zielstrebig zu erschließen. Wir legen deshalb Wert auf den nötigen Ehrgeiz im Spiel, ohne dass der Spaß am Spiel und unser lockeres, freundliches Gildenklima durch unsere hochgesteckten Ziele auf der Strecke bleiben. 

Sollte ein solches Unternehmen im Wohle der Gilde unvermeidbar sein, kann die Gildenleitung Allianzen mit anderen Gilden eingehen oder für einzelne, gildenfremde Spieler, eine Sonder-Teilnahmeregelung für Raids treffen. 

GILDENLEITUNG

Die Gildenleitung unterliegt einer Hierarchie und obliegt dem Gildenmeister, den stellvertretenden Gildenmeistern (den Feldherren) und den ranghohen Offizieren (den Schlachtmeistern). 
Der oder die stellvertretende Gildenmeister(in) wird vom Gildenmeister bestimmt. Neue Offiziersanwärter werden durch die bestehenden Offiziere, sowie durch den Gildenmeister bestimmt. 
Die Offiziere der Gilde haben mit Absprache des Gildenmeisters, unmittelbare Entscheidungsbefugnisse in allen wichtigen Fragen des Gildenlebens. 
An Offiziersversammlungen können auch die jeweiligen Klassenleiter (die Schwertmeister) stellvertretend für ihre Schützlinge beratend teilnehmen. 
Ein Offizier oder Schwertmeister kann jederzeit durch Abstimmung der anderen Offiziere abgewählt werden. 

MITGLIEDER

Für die Aufnahme in die Gilde als "Raidmember" verlangen wir eine aussagekräftige Bewerbung ein anschließendes TS Gespräch und gegebenenfalls einen Proberaid. Des Weiteren sind ein Mindestalter von 16 Jahren und ein ausreichender Reifegrad der Bewerber Voraussetzung. Die Gildenleitung behält sich vor gegebenenfalls Ausnahmen zu dieser Regelung zu machen. 

Die Mainskillung eines jeweiligen Charakters ist die Skillung auf Grund derer der Spieler in die Gilde geladen wurde. Ein Wechsel der Mainskillung eines jeweiligen Charakters, insbesondere der Heil- und Tankskillungen, kann nur unter vorheriger Absprache mit der Gildenleitung und dem Klassenleiter abgeändert werden. Letzteres gilt auch für den Wechsel von Mainchars.
Was den Second Spec anbelangt so gibt es bei uns keine Zwangsskillung, wobei ein gepflegter und spielbarer Second Spec dennoch erwünscht ist. Maßgebend ist schlussendlich immer die erbrachte Leistung des Spielers. Eine gewisse Kritikfähigkeit so wie auch die Bereitschaft Verbesserungsvorschläge der Klassenleiter umzusetzen sollte vorhanden sein. 

Nach Aufnahme in unsere Gilde müssen alle neuen Spieler unter dem Rang „Kampfgefährte“ eine einmonatige Probezeit durchlaufen. Nach Abschluss der Probezeit kann der Rang des "Elitekämpfers" verliehen werden. Erwartet werden dafür Spielverständnis und Leistung, Spielaktivität, soziales Verhalten usw.

Spieler die sich für die Gilde einsetzten und sich als vertrauenswürdig erweisen können Sonderränge erlangen. Einer dieser Ränge ist der "Schatzmeister" und betrifft die Gildenbankverwaltung. Spieler die sich durch überdurchschnittliche Klassenkenntnis hervorheben, können zum „Schwertmeister“ aufsteigen und sind in dieser Position Klassenleiter und somit Ansprechpartner und Mentoren ihrer jeweiligen Klasse. Da diese Beförderungen nicht nur mit höherem Status sondern vorrangig auch mit Pflichten verbunden sind werden solche Ränge nur nach vorheriger Offiziersabsprache und unter Zustimmung der der betroffenen Spieler verliehen. 

Es besteht immer die Möglichkeit als "Ehrenmitglied" in die Gilde geladen zu werden wobei Ehrenmitglieder unter der Kategorie "Friends and Family" betrachtet werden können und Mitglieder sind, die nicht aktiv raiden wollen oder können. "Ehrenmitglieder" haben keinen Anspruch auf einen Raidplatz und figurieren dementsprechend auch nicht im Raidplanner, können aber durch die Raidleiter ins Raidgeschehen eingebunden werden, sofern sie Raid tauglich sind. 

Längere Abwesenheiten von "Raidmitgliedern" sollten ausdrücklich und begründet im Forum angekündigt werden. "Raidmitglieder" die auf unabsehbare Zeit nicht am gewohnten Raidgeschehen regelmäßig teilnehmen können, können sich den "Ehrenmitgliedsstatus" erbitten und sind somit von ihren Pflichten d.h. An- od. Abmeldung entbunden. Dieser Status bleibt bis zur Wiederaufnahme der Raidtätigkeit erhalten. 
Des Weiteren kann ein "Raidmitglied" auch auf Beschluss der Offiziere auf diesen Status zurückgestuft werden, sollte der Spieler seinen Raidverpflichtungen nicht nachkommen z.B. Nicht An- od. Abmeldung, längere unerklärte Abwesenheit trotz Abmeldung, regelmäßige mangelnde Raidvorbereitung usw. 

Unsere IDs sind gesperrt, in Ausnahmefällen kann eine Freigabe der ID eines jeweiligen Spielers von einem Offizier beschlossen werden. Spieler, die sich für interne Raids abmelden um mit gilden-externen Gruppen zu raiden, werden aus der Gilde ausgeschlossen. Letzteres Recht behält sich die Gildenleitung auch für Ehrenmitglieder die regelmäßig am Raid Geschehen in fremden Gruppen teilnehmen vor.

Jeder Spieler kann so viele "Twinks" in unsere Gilde einladen lassen, wie er möchte. Selbige werden unter dem Rang "Reservist" geführt.

HANDEL UND HANDWERK

Handwerkliche Fähigkeiten sind innerhalb der Gilde für Eigenbedarf kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dieses beinhaltet nicht die dafür notwendigen Handwerkswaren oder Reagenzien.
Der Handel mit Waren innerhalb der Gilde sollte auf einer fairen Basis ablaufen, d.h. nicht zu Wucher- oder allgemeinen AH-Preisen. Kein Spieler ist jedoch gezwungen seine Waren/Gegenstände zuerst in der Gilde anzubieten. Entscheidet sich eine Person für anderweitige Veräußerung, so ist dies zu akzeptieren. 

Es ist jedem Spieler in der Gilde frei überlassen, ob er Gegenstände kostenlos und ohne jegliche Vergütungserwartung in die Gildenbank einlagert. Diese Gegenstände werden dann auch den Spielern zur kostenlosen Verfügung stehen. 

In Schlachtzügen erbeutete Verzauberungsmateralien werden, zwecks Verbesserung ihres Main Chars, zu 50% des Auktionshauspreises an die Spieler abgegeben. 
BOP Rüstungsteile und Rezepte müssen von bedürftigen Spielern gleich angelegt, respektive gleich erlernt werden. Sollte kein Spieler ein solches Teil für seinen Mainchar im Schlachtzug beansprucht haben, werden diese Items eine Woche in der Gildenbank gelagert um sie gegebenenfalls einem anderen, zu dem vorhergehenden Zeitpunkt nicht anwesenden, Mainchar zur Verfügung zu stellen. Nach Ablauf dieser Frist können diese Teile von den Spielern zu 50% des AH Preises für ihre Twinks erworben werden. 
Der Erwerb eines Gegenstandes aus der Gildenbank zur Weiterveräußerung im Auktionshaus etc. ist nicht zulässig und gilt als grober Verstoß gegen die Gildensatzung, was zur Verwarnung oder Ausschluss aus der Gilde führen kann. 

Der Gildenmeister hat das Recht, überzählige Waren aus der Gildenbank zum Gewinn der Gilde im Auktionshaus und im freien Handel des Spiels zu veräußern. 

KOMMUNIKATION

Außerhalb des Spieles erfolgt die Kommunikation über unser Forum. Dieses ist gegliedert in einen öffentlichen und einen gildeninternen Bereich. Ingame erfolgt die Kommunikation über Teamspeak und Gildenchat. Das Anmelden im Forum und die Nutzung von Teamspeak (auch reden können) während der Raids ist Pflicht. Die Spieler sind aufgefordert das Forum regelmäßig zu besuchen, um sich über die neusten Ankündigungen oder Änderungen in der Gildengemeinschaft zu informieren. Eine aktive Teilnahme an Diskussionen ist zwar erwünscht, aber keine Notwendigkeit. Eine Teilnahme an Abstimmungen sollte im eigenen Interesse verpflichtend sein. Das Weitertragen von gildeninternen Posts ist untersagt.

RAIDS

Zur Organisation unserer Raids nutzen wir einen Raidplaner mit DKP-System. Raidtermine werden von der Raidleitung eingetragen und sind für die Angemeldeten verbindlich. Allgemein gilt dass die IDs frei zu halten sind. Ausnahmen sind nur nach vorheriger Genehmigung der Offiziere möglich. 
Es herrscht An- und Abmeldeplicht. Da ein reibungsloses Raidgeschehen davon abhängig ist, dass Angemeldete auch pünktlich zum Raidstart vor Ort sind, sollten willkürliche kurzfristige Abmeldungen tunlichst vermieden werden. 
Da Notfälle immer mal vorkommen, sollten diese so schnell wie möglich den Raidleitern über Forum, Handy, Ingame usw. mitgeteilt werden. Unbegründete Terminverletzungen werden geahndet.

Unsere Raidzeiten sind von 20.00 bis 23.00 Uhr wobei es aus Respekt gegenüber unseren Frühaufstehern auch keine Überschreitungen der Raidzeiten gibt. Invite ist spätestens um 19.45 Uhr wonach jeder sich selbständig zwecks Buffens usw. an den jeweiligen Ort des Geschehens begibt, damit die Pullfreigabe pünktlich erfolgen kann. 

Zu den Raid-Vorbereitungen eines jeden Spielers gehören gewisse Pflichtaddons wie DeadlyBossMods / BigWigs und Ora3, das Lesen von Raid-Guides, vernünftig verzaubert und gesockeltes Gear, so wie die Mitnahme von Fläschchen, Pots und entsprechendem Bufffood. 
Charaktere, die erhebliche Ausrüstungsmängel und Skillfehler aufweisen, bzw. spielerisch noch nicht bereit sind, können von der Raidleitung für eine Raidteilnahme nicht berücksichtigt werden! Die exakten Mindestanforderungen werden von den Raidleitern je nach Content festgelegt. 

Während des Raids wird von allen Spielern Disziplin erwartet. Den Anweisungen der Raidleiter ist nachzukommen. Wer Hinweise und Anregungen hat, kann sie im Anschluss an den Raid sachlich vorbringen, dies ist sogar erwünscht. Längere Diskussionen während des Raids sind allerdings zu vermeiden. Im Raid soll eine lockere, jedoch konzentrierte Atmosphäre herrschen. In Bosskämpfen sind störende Zwischenrufe zu vermeiden. Sollte es die Situation im Raid benötigen, dass raidfähige Twinks angemeldete Mainchars im Raid ersetzen müssen, um das Vorankommen zu gewährleisten, dann ist dem Raidleiter gestattet, dies anzuordnen. Ansonsten gilt, dass die Slots mit Mains zu besetzen sind.

LOOTVERTEILUNG

Wir arbeiten mit einem DKP-System und offenem Bieten. Die genaue und detaillierte DKP-Regelung kann in einem separaten Thread nachgelesen werden. DKP kann nur geboten werden, wie es der aktuelle Punktestand erlaubt. Einzige Ausnahme wäre das Verbuchen eines Minus-Punktestandes, wenn kein anderer Spieler Bedarf hat. Auch bei DKP gilt "First vor Second". Sollte sich kein Spieler finden der ein Item für "First" braucht wird es für "Second" freigegeben. Vorrang haben in dem Fall die Spieler, die regelmäßig ihren Second Spec im Raid einsetzten müssen. 
Spieler die zwangsweise umskillen müssen, dürfen auch weiter auf ihre Hauptskillung mitbieten.
Für alle Raids gilt, dass nicht von Main-Chars verwendbare, rare und epische Items, Rezepte usw. auf der Gildenbank eingelagert werden, um sie gegebenenfalls zu verkaufen. 

VERWARNUNGEN

Die Gildengemeinschaftsordnung ist zu wahren. Wer den Spielablauf erheblich stört, kann und wird verwarnt werden. Dem Spieler wird die Verwarnung durch den Gildenrat mündlich mitgeteilt. Missachtung der Gildenregeln und Verstöße wie z.B. Beleidigungen ernsthafter Natur (auch in Flüsternachrichten), Drohungen und unangebrachtes, beleidigendes Verhalten in öffentlichen Channels können zum Ausschluss aus der Spielgemeinschaft führen. 

Die Gildenleitung behält sich vor, die Satzung jeder Zeit den aktuellen Erfordernissen anzupassen!
Bei Aufnahme in die Gilde gilt diese Satzung als akzeptiert.

Für die Gildenleitung

Charel

Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.